Orchideen

Die große Gruppe der Orchideen umfasst die Naturformen und deren Hybriden - Züchtungen die neue Blütenfarben und -Formen hervorbringen sowie auch zum Teil nicht mehr so extreme Kulturbedingungen benötigen wie die Ausgangsformen und damit wohnzimmertauglicher werden. Bei Orchideen unterscheidet man drei Typen entsprechend ihrer Kulturbedingungen: Arten die es ganzjährig warm benötigen, solche die es temperiert bevorzugen d.h. eine mehrwöchige kühlere Periode und den Rest des Jahres warm und die Kalthauspflanzen, die es im Sommer frisch und luftig mögen und im Winter sehr kühl.  Des weiteren benötigen manche Arten auch eine Trockenperiode um Blütenansätze zu bilden. Wir weisen beim Verkauf unserer Pflanzen auf die erforderlichen Bedingungen hin bzw legen Pflegeanleitungen beim Kauf bei, man kann aber auch hier immer nachlesen wie die jeweilige Art richtig gepflegt wird.

Phalaenopsis Hybriden - Schmetterlingsorchidee

Phalaenopsis Hybride
Phalaenopsis Hybride

Phalaenopsis Hybriden sind mittlerweile "wohnzimmertauglich" gezüchtet, sie gedeihen bei entsprechendem Standort und Pflege prächtig und bringen immer wieder neue Blütentriebe hervor. 

 

STANDORT: Sehr hell, aber direkte Sonne um die Mittagszeit vermeiden, N-, W-, und O Fenster sind geeignet.

GIESSEN: Überstehendes Wasser abgießen und erst nach Abtrocknen des Substrats wieder gießen, zu langes Austrocknen aber vermeiden. Nicht am Abend gießen, je kühler die Temperatur desto sparsamer gießen. Häufig sprühen, liebt es Luftfeucht.

DÜNGEN: 1x wöchentlich mit Orchideendünger in normaler Dosierung, im Winter nur bei jedem 5. Gießen bzw alle 2-3 Wochen

TEMPERATUR: Warm, mindestens 18 Grad, je wärmer desto stärkeres Wachstum und Blüte

BLÜTEZEIT: ganzjährig wenn genügend Wärme und Licht vorhanden

SPEZIELLES: Abgeblühte Blütenstände nicht abschneiden, meist treiben weitere Blütentriebe aus diesen aus. Es wird auch mit den Wurzeln Photosynthese betrieben, deshalb ist ein durchsichtiger  Topf der Licht an die Wurzelln lässt optimal. Wurzeln die langsam in darunter stehendes Wasser wachsen faulen nicht im Wasser, so ist auch Hydrokultur zB in einer hohen Glasvase möglich.

 

Dendrobium Nobile Hybriden

Dendrobium nobile Hybriden gibt es in zahlreichen Blütenfarben, die Blüte ist langlebig und dauert mehrere Wochen, bei kühlem Standort noch länger. Am einfachsten gelingt die Pflege wenn die Pflanzen von Mitte Mai bis vor dem ersten Frost an einem halbschattigen Platz im Freien gepflegt werden. Dann an einem möglichst kühlen Platz stellen und bis sich die ersten Blütenknospen bilden nicht gießen. Während der Blüte kann man sie auch wärmer stellen, die Blütezeit wird dadurch allerdings etwas verkürzt. Nach der Blüte wieder kühler stellen und bei Beginn des Austriebs von Neutrieben kräftiger gießen.

STANDORT: Hell, aber direkte Sonne um die Mittagszeit vermeiden, N-, W-, und O Fenster sind geeignet.

GIESSEN: Während der Wachstumsphase kräftig gießen, aber überschüssiges Wasser abgießen, nach Abtrocknen des Substrats wieder gießen. Im Herbst eine mehrwöchige Trockenperiode bis sich Blütenknospen bilden. Häufig sprühen, liebt es Luftfeucht.

DÜNGEN: 1x wöchentlich mit Orchideendünger in normaler Dosierung während der Wachstumsperiode

TEMPERATUR: Im Winter kühl, 8-15 Grad werden vertragen, im  Sommer luftig, am besten im Freien.

BLÜTEZEIT: Winter bis Frühjahr, bei kühlem Stand nach der Blüte können sich noch weitere Blütenknospen für eine zweite Blühphase bilden.

SPEZIELLES: Alte Triebe die ihre Blätter verloren haben nicht abschneiden, sie bilden trotzdem wieder Blüten.