Bonsai

Wichtig bei der Pflege von Bonsais ist ihre Wuchsform durch Rückschnitt bzw Drahten von Neutrieben zu erhalten. Dies erfordert einiges an Aufmerksamkeit ansonsten verliert der Bonsai sein typisches Aussehen. Beim Bonsaikauf muss man unterscheiden ob man eine jahrelang auf Bonsai getrimmte Pflanze erwirbt oder eine  Pflanze die nur auf Bonsaiform zurückgeschnitten wurde, die zweite Variante erfordert nicht viel gärtnerische Aufmerksammkeit und ist deshalb kostengünstiger, allerdings können die Schnittstellen sehr störend wirken.

Pflegetipps für die diversen Zimmerbonsai-Arten:

 

 

Eugenia paniculata - Kirschmyrte

STANDORT: Sehr hell, auch gern sonnig. Im Sommer auch im Freien, im Winter im Zimmer an einem sehr hellen Standort bis 20 Grad. 

GIESSEN: nicht austrocknen lassen, aber auch keine Staunässe.

DÜNGEN: Im Sommer wöchentlich, im Winter je nach Temperatur alle 2 - 4 Wochen mit Bonsaidünger.

BLÜTEZEIT: im Frühjahr erscheinen weiße Blüten in Büscheln, danach auch dekorative rosa-lila Früchte.

 

Koprosma kirkii

STANDORT: Sehr hell, auch gern sonnig. Im Sommer auch im Freien, im Winter im Zimmer an einem sehr hellen Standort bis 20 Grad, dann wird das Laub nicht abgeworfen. Bei kühler Überwinterung (5-10 Grad) kann die Pflanze auch dünkler stehen, das Laub wird bei den kühler  Überwinterung abgeworfen. 

GIESSEN: nicht austrocknen lassen, aber auch keine Staunässe, bei kühler Überwinterung nur wenig gießen.

DÜNGEN: Im Sommer wöchentlich, im Winter je nach Temperatur alle 2 - 4 Wochen mit Bonsaidünger, bei kühler Überwinterung gar nicht.

BLÜTEZEIT: Sommer